Salzsocken für warme Füße

Wenn die kalte Jahreszeit wieder hereinbricht und es draußen klirrend kalt ist, frieren bei vielen die Füße. Insbesondere haben mit kalten Füßen zu kämpfen – 80 Prozent aller Frauen sollen es sein! Und davon hat die Mehrheit nicht nur im Winter, sondern zu jeder Jahreszeit kalte Zehen und das kann vielfältige Gründe haben.

Meersalz für warme Füße

Häufigster Grund ist die fehlende Muskelmasse, die bei Frauen für Eiszeit bei den Füßen verantwortlich ist. Frauen sind nun mal anders als Männer gebaut. Sie haben durchschnittlich nur etwa die Hälfte der Muskelmasse eines Mannes. Das Problem: unsere Körperwärme wird aus etwa vier Fünftel aus Muskelmasse gespeist. Ergo frieren Frauen einfach schneller. Aber auch krankhafte Ursachen, wie unter anderem ein Mangel an Vitamin D, Magnesium und Kalium, sowie Durchblutungsstörungen können hinter den eisigen Füßen stecken.

Doch Meersalz kann bei lästigen kalten Füßen Abhilfe schaffen, denn insbesondere das Salz aus dem Toten Meer kurbelt die Durchblutung an, trainiert die Gefäßwände, reduziert Entzündungen und hilft selbst bei einem akuten Gichtanfall.

Vorbereitung & Anwendung

• 1L warmes Wasser
• 1TL QUMRAN 84 Elemente Meersalz
• Baumwollsocken

Das QUMRAN 84 Elemente Meersalz im warmen Wasser vollständig auflösen. Die Baumwollsocken mit dem Meersalzwasser eintauchen und auswringen. Die in Meersalz getränkten Socken anziehen. Darüber noch ein paar trockene Baumwollstrümpfe anziehen und für mindestens eine Stunde einziehen lassen. Wer nachts oft mit kalten Füßen zu kämpfen hat kann auch mit den Salzsocken zu Bett gehen. Nach dem Tragen der Salzsocken die Füße mit klarem Wasser reinigen.

Produktempfehlung für wärmende Salzsocken

Scroll to Top